ADAC Ortsclub Euskirchen e.V. 1934
Oldtimerfreunde Zülpich
(30.09.2017)

28. Rallye der Oldtimerfreunde Zülpich am 27. August 2017

Oldtimerfreunde Zülpich: Oldtimer-Rallye des Jahres 2017
(Impressionen von der Oldtimer-Rallye des Jahres 2017)


Die Oldtimerfreunde Zülpich danken allen mehr als 100 Teilnehmern sowie den zahlreichen Gästen mit und ohne Oldtimer, die auf Burg Langendorf ihren Teil zum großartigen Event beigetragen haben!

Einen Pressebericht über die Veranstaltung finden Sie beim Kölner Stadtanzeiger.

Sponsoren


Wir danken allen Sponsoren unserer diesjährigen Oldtimerveranstaltung für die Unterstützung. Damit wird eine solche Veranstaltung erst ermöglicht und zum unvergesslichen Erlebnis aller Teilnehmer.

Im Besonderen freuen wir uns, auch dieses Jahr wieder zu Gast auf Burg Langendorf sein zu dürfen.

Manfred Vetter – Stiftung für Kunst und Kultur
Eifelstr. 85
Burg Langendorf
53909 Zülpich
http://www.vetter-stiftung.de/


Alle Ergebnislisten können Sie hier downloaden:

Nachtrag zur 28. Internationalen Oldtimerrallye am 27. August 2017

Liebe Old- und Youngtimerfreunde,
wenn auch mit Verspätung: Ein ganz herzliches Dankeschön an alle beteiligten Teilnehmer, Besucher, Helfer und sonstige Engagierte und Involvierte bei der Rallye der OFZ am letzten Sonntag im August! Alle zusammen, ob im oder außerhalb des Vereins, haben mitgewirkt, dass eine gelungene Veranstaltung stattfinden konnte und ein schöner Sommertag in der Eifel und auf Burg Langendorf in Erinnerung bleiben wird. Ein ganz besonderer Dank gebührt der „Burgherrin“ Frau Juliane Vetter, die uns auch in diesem Jahr ihr Anwesen mit seinem einmaligen Ambiente zugänglich gemacht hat. Und auch dem freien Mitarbeiter der Euskirchener Redaktion des Kölner Stadtanzeigers, Herrn Cedric Arndt, der am Rallye-Tag vor Ort war und im Nachgang einen sehr gelungenen und ausführlichen Artikel über unser „Event“ geschrieben hat: Veröffentlicht am Folgetag, in der Ausgabe des Kölner Stadtanzeigers Montag 28. August 2017, unter der Rubrik Euskirchener Land. Die Redaktion hat uns freundlicherweise gestattet, den Artikel - exklusiv! - auf unsere Internetseite zu übernehmen.

(Bitte beachten: Eine Verwendung des Textes in den sozialen Netzwerken wie Facebook etc. ist aus Gründen des Copyrights NICHT erlaubt; lediglich eine Verlinkung als Quellenhinweis ist zulässig!!)

Hier der Artikel von Herrn Arndt:

Langendorf -

Vor fast vier Jahrzehnten bereitete der Ehemann von Hildegard Schridde seiner Gattin ein ganz besonderes Geschenk. Völlig überraschend stand er plötzlich mit einem Neuwagen der Marke Mercedes vor der Tür und sofort verliebte sich die Hovenerin in das bereifte Schmuckstück. Bis zum heutigen Tag sollte diese neugewonnene Leidenschaft anhalten und so nimmt sie noch immer regelmäßig an zahlreichen Rundfahrten teil. Auch bei der Rallye der Oldtimerfreunde Zülpich, die am Sonntag bereits zum 28. Mal zahlreiche Autofreunde nach Langendorf lockte, zählt sie bereits seit fünf Jahren zu den Stammgästen. „Von der Technik des Wagens verstehe ich selbst zwar nicht viel, aber das Fahrgefühl ist einfach einmalig.“

Start und Ziel der beliebten Rundfahrt war erneut die Burg Langendorf im gleichnamigen Zülpicher Vorort. 115 Teilnehmer hatten sich für die rund 120 Kilometer lange Strecke durch die Eifel angemeldet. Mit einem Zwischenstopp samt Mittagsimbiss in Imgenbroich, einem Stadtteil von Monschau, führte der Weg die Oldtimerfreunde nicht über vielbefahrene Straßen, sondern entlang abgelegener Wege.

Rundfahrt durch schöne Landschaft

„Wir wollen den Rallye-Teilnehmern eine Rundfahrt durch schöne Landschaften bieten, die man im Alltag eher selten zu Gesicht bekommt“, erklärte Organisator Hans Günter Müller. „Zu diesem Zweck haben wir sogar Sondergenehmigungen eingeholt, die uns das Fahren auf einigen Straßen erlaubt, die sonst nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen sind.“ Diese Streckenführung trifft auch bei den Teilnehmern der Rundfahrt auf große Begeisterung, wie Hildegard Schridde berichtete. „Bei schönem Wetter könnte ich mir kaum eine bessere Beschäftigung vorstellen, als mit dem Cabrio gemütlich über die Landstraßen zu kurven.“ Gemütlichkeit spielt generell eine große Rolle bei den Ausfahrten der Oldtimerfreunde aus Zülpich. Nicht etwa die Geschwindigkeit, mit der die Strecke absolviert wird, sondern vielmehr das Beisammensein mit gleichgesinnten Autofans steht im Mittelpunkt des Interesses aller Beteiligten. Selbst die über die gesamte Strecke verteilten Geschicklichkeitsaufgaben stellen meist nur eine nette Bonusunterhaltung dar. So mussten die Teilnehmer beispielsweise aus einiger Entfernung die Höhe einer Begrenzung bestimmen, so dass diese bei einer Durchfahrt nicht das Wagendach berührt. „Bei einem weiteren Posten gilt es, eine Strecke mit genau sieben Stundenkilometern zu absolvieren“, so Hans Günter Müller. „Dies stellt zeitgleich auch eine Übung für eine verkehrsberuhigte Zone bei Monschau dar, die wir auf unserem Weg passieren.“ Seit mehr als zehn Jahren hat Peter Rademacher keine Rundfahrt der Zülpicher Oldtimerfreunde mehr verpasst: „Die ganzen neumodischen Autos sehen doch alle gleich aus. Früher hatten die Wagen wenigstens noch einen eigenen Charakter und daher bin ich froh, mich hier mit Leuten austauschen zu können, die dies ebenso sehen wie ich.“ Bezüglich der finanziellen Auslagen dieses meist kostspieligen Hobbys machte sich Peter Rademacher ebenfalls keine Gedanken. „Nachdem ich vor vielen Jahren den Motor für rund 3000 D-Mark habe überholen lassen, gibt sich die Maschine sehr pflegeleicht.“ Im vergangenen Jahr habe der Miched Mark 1 aus dem Jahre 1962, der mittlerweile nur noch für Oldtimerrundfahrten aus der Garage geholt wird, lediglich 50 Euro Wartungskosten verursacht. Sorgen um mangelnde Teilnehmerzahlen brauchen sich die Oldtimerfreunde s nicht zu machen, denn die Ausfahrt war erneut bereits Wochen vor dem Start ausgebucht. Auch der Start- und Zielpunkt an der Burg Langendorf dürfte für die nächsten Jahre gesichert sein, wie die Eigentümerin Juliane Vetter berichtete. „Meine Kinder sind selbst Fans der alten Wagen und sowohl Veranstalter als auch Besucher sind wirklich unglaublich nett.“ So wird das stimmungsvolle Ambiente der Burg, die sonst als Austragungsort für zahlreiche Konzerte junger Musiker genutzt wird, auch in Zukunft von den knatternden Motorengeräuschen der Oldtimer erfüllt.

– Quelle: http://www.ksta.de/28232650 ©2017

(Bilder zum Vergrößern anklicken)










Jedes Jahr veranstalten wir eine Rallye. Wir bieten den Teilnehmern eine Ausfahrt über circa 100 km in schöne und/oder unbekannten Ecken rund um Zülpich und der Eifel!


Der Termin der Rallye des Jahres 2018 steht bereits fest : Sonntag, der 26.08.2018.